Startseite » Tipps » Wett-Prognose| Hält Hoffenheim gegen Liberec hinten wieder dicht?

Munas Dabbur vom der TSG mit einem Seitfallzieher.
Veröffentlicht: 03.11.20 10:46
Aktualisiert: 03.11.20 10:46

Wett-Prognose| Hält Hoffenheim gegen Liberec hinten wieder dicht?

0

Auch in das zweite Heimspiel in der Europa League geht die TSG Hoffenheim als klarer Favorit.

Gegner ist Slovan Liberec aus Tschechien, die bisher drei Punkte sammelten.

Die Kraichgauer wollen den dritten Sieg im dritten Spiel.

Wir haben die Begegnung analysiert und lohnenswerte Wett-Quoten herausgepickt.

SpielTSG Hoffenheim vs. Slovan Liberec (Europa League)
WannDonnerstag, 5. November 2020, 21:00 Uhr
WoPreZero Arena in Sinsheim
Beste WetteBeide Teams treffen – nein – 2,00 bei BetVictor
Live StreamingDAZN

Beide Teams treffen – nein – 2,00 bei BetVictor

Die Quote darauf, dass nur eines der beiden Teams ein Tor erzielt steht bei BetVictor bei 2,00.

Wir gehen davon aus, dass eher das klar favorisierte Hoffenheim seinen Kasten sauber halten wird als Liberec.

Brand Logo
TSG Hoffenheim gegen FC Slovan Liberec: Spielende 5-0
TSG Hoffenheim
Formtabelle
NiederlageSiegUnentschiedenSiegNiederlage
Letztes Spiel
vs.
FC Slovan Liberec
Formtabelle
SiegSiegSiegSiegNiederlage
Letztes Spiel
Quoten-Änderung möglich
2,00Jetzt Wetten

Die Gäste aus Tschechien bekamen vergangene Woche beim 1:5 bei Roter Stern Belgrad eine richtige Abreibung, spielten davor aber dreimal in Folge zu Null.

Hoffenheim kassierte erst ein Gegentor in seinen zwei Spielen. Ihr erstes Heimspiel gegen Belgrad gewann die Elf von Sebastian Hoeneß bereits ohne Gegentreffer (2:0).

Hoffenheim-Coach Sebastian Hoeneß gestikuliert an der Seitenlinie

Kontrollierte Offensive bei der TSG?

Wer auf die Wette geht, dass Hoffenheim das Spiel gewinnt und im Match weniger als 4,5 Tore erzielt werden, wird dafür mit einer Quote von 1,75 bei betway entlohnt.

Vor der 1:5-Klatsche am 2. Spieltag der Europa League fielen bei sieben Partien in Folge von Slovan maximal vier Tore.

Auch Hoffenheim zeigte sich vor dem 4:1-Erfolg in Gent vorne wenig hungrig und hinten ziemlich stabil.

Bei vier Spielen in Serie wurde die Drei-Tore-Marke nicht überschritten.

Da Hoffenheim erst am Montag in der Bundesliga spielte (1:3 gegen Union Berlin) und am Wochenende ein schweres Spiel in Wolfsburg vor der Brust hat, wird die TSG versuchen, mit ihren Kräften hauszuhalten.

Vor allem auch angesichts der bereits eingefahren sechs Zähler in den ersten beiden Partien.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.