Home » Tipps » Juve gegen Sampdoria: Der Meister startet in die Saison!

Juventus Neuzugang Weston McKennie
Veröffentlicht: 17.09.20 17:36
Aktualisiert: 17.09.20 17:37

Juve gegen Sampdoria: Der Meister startet in die Saison!

0

Auch in der Serie A geht es am Wochenende wieder los. Fast schon traditionell geht Juventus Turin als Titelverteidiger in die Saison. Am ersten Spieltag empfängt der Serienmeister Sampdoria Genua. Hier sind unsere Wett-Tipps mit den besten Quoten zum Serie-Auftakt.

SpielinformationenJuventus Turin gegen Sampdoria Genua (Serie A)
DatumSonntag, 20. September 2020, 20:45 Uhr
OrtJuventus Stadium, Turin
Beste WetteJuventus gewinnt und beide Teams treffen – 2,80 bei Betway
Live StreamingJa, live DAZN.
Brand Logo
Juventus Turin gegen Sampdoria Genua: Spielende 3-0
Juventus Turin
Formtabelle
NiederlageNiederlageSiegSieg
Letztes Spiel
vs.
Sampdoria Genua
Formtabelle
UnentschiedenUnentschiedenSiegSieg
Letztes Spiel
Quoten-Änderung möglich
2,80JETZT WETTEN

Unser Tipp: Juventus gewinnt und beide Teams treffen – 2,80 bei Betway

Am Sonntag startet Juventus Turin in die Mission Titelverteidigung.

Am Ende der Saison soll für den Rekordmeister der zehnte Meistertitel in Folge stehen.

Erster Gegner auf diesem Weg wird Sampdoria Genua sein.

Die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri beendete die letzte Saison auf dem 15. Rang.

Dementsprechend gering schätzen wir die Chancen für Sampdoria ein.

Auch bei den Buchmachern ist die „Alte Dame“ der haushohe Favorit.

Sollte Genua bei einer Niederlage ein Tor gelingen, bietet Betway eine Quote von 2,80 an.

Juventus gegen Sampdoria: Auf diese Spieler solltet ihr achten

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren hat sich die „Alte Dame“ auf Transfermarkt zurückgehalten.

Bis auf das spektakuläre Tauschgeschäft mit dem FC Barcelona zwischen Miralem Pjanic und dem Brasilianer Arthur, blieb es ruhig um Juve.

Vom FC Schalke wurde Weston McKennie inklusive einer Tauschoption ausgeliehen. Der US-Amerikaner soll den Kader in der Breite verstärken.

Bei Sampdoria dürfte der Fokus auf der neuen „Nordic-Connection“ liegen.

Mikkel Damsgaard kommt aus Dänemark und Kristoffer Askildsen aus Norwegen. Die beiden jungen Spieler sollen die Offensive in Genua beleben.

Wir sind gespannt, was am Sonntag drin ist.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.