Home » Tipps » Hannover gegen Braunschweig: Die Top-Quoten zum Nord-Derby

Linton Maina von Hannover 96
Veröffentlicht: 01.10.20 23:25
Aktualisiert: 01.10.20 23:25

Hannover gegen Braunschweig: Die Top-Quoten zum Nord-Derby

0

Derbyzeit in der zweiten Liga!

Wenn Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig spielt, ist auf jeden Fall Feuer in der Partie.

Am Samstag treffen die beiden Erzrivalen um 13 Uhr auf einander.

Auch wenn Hannover wesentlich besser in die Liga gestartet ist und Eintracht weiter auf die ersten Punkte wartet, verspricht das Spiel große Spannung.

Ein Derby hat eben seine eigenen Gesetze! Hier sind unsere Wett-Tipps mit den besten Quoten für Hannover gegen Braunschweig.

SpielHannover 96 vs. Eintracht Braunschweig (2. Liga)
DatumSamstag, 3. Oktober 2020, 13:00 Uhr
OrtHDI Arena, Hannover
Beste WetteHannover gewinnt mit einem Tor Unterschied – 3,75 bei Casinia
Live StreamingLive bei Sky und SkyGo

Hannover gewinnt mit einem Tor Unterschied – 3,75 bei Casinia

Eintracht Braunschweig ist zurück in Liga 2.

Allerdings wartet die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer weiter auf die ersten Tore bzw. Punkte in der Liga.

Zum Auftakt gab es gegen Heidenheim ein 0:2 und auch gegen Kiel kam man nicht über ein 0:0 hinaus.

Besser läuft es für die Hannoveraner, die am 1. Spieltag 2:0 gegen den KSC gewannen.

Die knappe Niederlage gegen Osnabrück in Spiel 2 soll nun im Derby wiedergutgemacht werden.

Ähnlich wie die Buchmacher favorisieren auch wir 96 für das Duell am Samstag.

Sollten die Jungs von Trainer Kenan Kocak mit einem Tor Unterschied gewinnen, gibt es bei Casina eine Quote von 3,75.

Brand Logo
Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig: Spielende 4-1
Hannover 96
Formtabelle
NiederlageSiegSiegNiederlage
Letztes Spiel
vs.
Eintracht Braunschweig
Formtabelle
SiegSiegNiederlageUnentschieden
Letztes Spiel
Quoten-Änderung möglich
3,75JETZT WETTEN

Hannover gegen Braunschweig: Auf diese Spieler solltet ihr achten

Zwar wartet die Eintracht weiter auf das erste Tor in der Liga, im Pokal haben die Braunschweiger ihre Treffsicherheit allerdings bereits unter Beweis gestellt.

Beim 5:4 gegen Hertha hat unter anderem Martin Kobylanski dreimal getroffen und avancierte zum Pokalhelden.

Auch Mittelstürmer Abdullahi konnte einen Treffer beisteuern.

Die Offensivabteilung will jetzt natürlich auch gegen Hannover nachlegen.

Bei den Niedersachsen läuft es in Sachen Torausbeute etwas besser.

In drei Pflichtspielen haben fünf Schützen für sieben Treffer gesorgt.

In der Liga steht man damit auf Platz acht.

Am Ende der Saison will Hannover natürlich noch weiter oben stehen. Ein Sieg gegen Braunschweig am Samstag wäre der nächste Schritt.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.