Startseite » Nachrichten » Champion of Champions: Gesamte Snooker-Elite am Start

Champion of Champions: Gesamte Snooker-Elite am Start

Veröffentlicht: 01.11.20 19:09
Aktualisiert: 26.04.21 16:05
Mark Selby mit dem Kinn auf dem Snooker-Tisch
0

Das Champion of Champions Snooker Turnier wird in diesem Jahr in der Marshall Arena von Milton Keynes ausgetragen.

Los geht’s am Montag, dem 2. November. Das Finale ist für den 8. November angesetzt.

In den zurückliegenden sieben Jahren, fand das Einladungsturnier in Coventry statt.

Der Modus des Turniers

Die Snooker Champion of Champions werden nicht wie in der Vergangenheit im Gruppen-Modus gespielt. Los geht’s direkt mit dem Achtelfinale, also im K.o.-Modus.

Beim Snooker Wetten ist zu beachten, dass jede Runde auf eine unterschiedliche Anzahl an Frames gespielt wird, konkret:

  • Achtelfinale Best of 7
  • Viertelfinale Best of 11
  • Halbfinale Best of 11
  • Finale Best of 19
Neil Robertson – Gewinner der Champions of Champions 2019

Wett-Quoten: Buchmacher favorisieren Ronnie O`Sullivan

Eine sehr gute Einstiegsvariante für die Snooker Wetten sind die Tipps aufs Halbfinale, für die bet365 einige sehr gute Wettangebote parat hat. Zu den Top-Kandidaten für die Vorschluss-Runde gehören folgende Spieler:

  1. Ronnie O`Sullivan: 1,53 (Wettquote)
  2. Neil Robertson: 1,66
  3. Mark Selby: 2,77

Auf den Sieger bei den Champions of Champions gibt es folgende Quoten:

Teilnahme-Berechtigung und Starterfeld

Eingeladen zum Champion of Champions-Turnier werden alle Spieler, die in diesem Jahr bereits ein Weltranglisten-Turnier gewonnen haben. Bisher stehen 13 Snooker-Profis fest. Aufgefüllt wird das Tableau vom Championship-League-Sieger sowie von den zwei besten, zusätzlichen Spielern der Weltrangliste.

Angeführt wird die aktuelle Starterliste der Neil Robertson, der gleichzeitig als Titelverteidiger antritt. Der Australier hat zudem den World Grand Prix 2020 gewonnen.

Die beiden Finalisten der Weltmeisterschaft – Ronnie O`Sullivan und Kyren Wilson haben logischerweise ebenfalls Siegambitionen. Mit fünf Titel in diesem Jahr kommt Judd Trump zum Turnier.

Ronnie O'Sullivan mit Snooker Queue in der Hand

Preisgelder und Geschichte

Die Gestaltung der Preisgelder hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert. Als Startgeld im Achtelfinale gibt’s 12.500 GBP.

Die Viertelfinalisten erhalten 17.500 GBP, die unterlegenen Halbfinal-Finalisten bereits 30.000 GBP.

Der Sieger des Turniers streicht eine stattliche Gewinn-Summe von 150.000 GBP ein. Für den Verlierer gibt’s ein Trostpflaster von 60.000 GBP.

Das Champion of Champions Snooker Turnier wurde 1978 und 1980 in London ausgetragen. Erst seit 2013 findet es wieder regelmäßig statt, wobei Ronnie O`Sullivan mit drei Titeln der aktuelle Rekord-Sieger ist.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

19:0521 Okt MT Melsungen Bergischer HC
20:0021 Okt Sprout Esport Rhein-Neckar
02:0022 Okt Winnipeg Jets Anaheim Ducks
04:0023 Okt Los Angeles Lakers Phoenix Suns
17:3024 Okt Manchester United Liverpool FC