Startseite » Nachrichten » Cristiano Ronaldo Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum Juve-Star

Cristiano Ronaldo Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum Juve-Star

Veröffentlicht: 11.07.21 11:29
Aktualisiert: 27.07.21 18:09
Cristiano Ronaldo mit zuwinkender Geste
0

Die miese Saison von Juventus Turin sorgt dafür, dass sich Gerüchte um einen Abgang von Cristiano Ronaldo ranken. Und zwar dauerhaft. Während der Superstar stets zu seiner Zukunft schweigt und lieber kryptische Botschaften in den sozialen Medien verbreitet, wird den europäischen Großklubs wie seinen Ex-Vereinen immer wieder Interesse nachgesagt.

Update vom 27. Juli 2021

Cristiano Ronaldo Transfer: Juve-Trainer Massimiliano Allegri spricht über den Superstar

Cristiano Ronaldo kam am Montag aus seinem Sonderurlaub zurück und trainierte erstmals wieder mit seinen Teamkollegen bei Juventus Turin. Massimiliano Allegri wurde während einer Pressekonferenz zum heiklen Thema befragt und erweckte nicht den Anschein, als würde Ronaldo den Verein noch in den kommenden Wochen verlassen.

„Ronaldo ist ein großer Champion, ein außergewöhnlicher Spieler und ein intelligenter Typ“, sprach Allegri in den höchsten Tönen von dem Stürmer, mit dem er bereits während seiner ersten Amtszeit im Piemont zusammengearbeitet hat.

Und weiter: „Ich habe mit ihm gesprochen, so wie ich auch mit den anderen Spielern gesprochen habe. Ich habe ihm gesagt, dass dieses Jahr ein wichtiges Jahr ist, dass ich froh bin, ihn zurück zu haben und dass er mehr Verantwortung hat als vor drei Jahren, weil wir damals eine sehr erfahrene Mannschaft hatten. Er kam mit großer Motivation zurück.“

Der „Corriere dello Sport“ befeuert derweil einmal mehr die Gerüchteküche und behauptet, dass Ronaldos Berater Jorge Mendes weder gegenüber Juve noch des an einem Transfer interessierten Paris Saint-Germain klar kommuniziert habe, wie es um die Zukunft seines Klienten steht.

Update vom 25. Juli 2021

Cristiano Ronaldo: Transfer rückt wohl in die Ferne

Trotz der wieder und wieder aufkommenden Gerüchte rückt Juventus Turin nicht von seinem Plan ab, mit Cristiano Ronaldo die kommende Saison zu bestreiten. In diesem Sinne spricht Pavel Nedved erneut ein Machtwort.

„Er wird zum 26. Juli zurückerwartet und bei uns bleiben“, erklärte Juves Vizepräsident gegenüber dem Bezahlsender „Sky“. Ronaldos Vertrag im Piemont ist inzwischen nicht mal mehr ein Jahr gültig. Das lässt natürlich Spekulationen um die Zukunft des 36-Jährigen aufkommen, der in der Vergangenheit mit vielen Topklubs aus anderen Ligen in Verbindung gebracht wurde.

Der gestürzte Serienmeister aus der Ligue 1, Paris Saint-Germain, der sich in diesem Sommer bereits hochkarätig verstärkt hat, wurde in den letzten Wochen als vermeintlich wahrscheinlichster neuer Ronaldo-Klub gehandelt.

Update vom 22. Juli 2021

Cristiano Ronaldo Transfer: PSG mit letztem Anlauf?

Paris Saint-Germain will im Poker um Cristiano Ronaldo offenbar die letzte Karte ausspielen. Wie die „L’Equipe“ berichtet, zieht es Juventus Turin in Erwägung, Ronaldo mit dem Pariser Stürmer Mauro Icardi zu tauschen.

Was sich sagen lässt: Icardi ist reiner Mittelstürmer und hat in der Serie A seine Qualitäten bereits unter Beweis gestellt. In der höchsten Fußballspielklasse Italiens traf der Angreifer für Inter Mailand und Sampdoria Genua in 219 Spielen starke 121-mal.

PSG investierte nach einem erfolgreichen Leihjahr im Sommer vergangenen Jahres immerhin 50 Millionen Euro in Icardis Fixtransfer. Der Argentinier erwischte jedoch eine Saison zum Vergessen, hatte viele Verletzungen und infizierte sich obendrein mit dem neuartigen Coronavirus.

Dennoch schaffte es Icardi in 28 Pflichtspielen der vergangenen Saison starke 13 Tore zu erzielen und sechs Treffer seiner Mitspieler vorzubereiten. Sein Vertrag in Paris läuft noch bis 2024, Ronaldos in Turin bis 2022.

Update vom 19. Juli 2021

Juventus Turin glaubt an Verbleib von Cristiano Ronaldo

Da Cristiano Ronaldo traditionell zu seiner Zukunft schweigt, öffnen sich eben Räume für Spekulationen. Inzwischen kristallisiert sich aber immer mehr heraus, dass der Superstar Juventus Turin zumindest noch eine weitere Saison erhalten bleiben wird.

Genau davon berichtet nun auch der italienische „Sky“-Ableger. Demnach gibt es sogar keine Chance, dass Ronaldo den Klub noch in diesem Sommer verlassen wird. Juve habe vollstes Vertrauen in den 36-Jährigen, dass dieser weiterhin im Piemont auflaufen wird.

Aufgrund der Teilnahme mit der portugiesischen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft, befindet sich Ronaldo momentan noch im Sonderurlaub. Ende dieser Woche wird der Ausnahmekönner allerdings in Turin zurückerwartet.

Update vom 18. Juli 2021

Cristiano Ronaldo Transfer: Tauschgeschäft mit PSG?

Aufgrund seines 2022 auslaufenden Vertrags bleibt Cristiano Ronaldo ein heißes Thema auf dem Transfermarkt. Vor allem Paris Saint-Germain taucht immer mal wieder in der Gerüchtebörse auf. So auch im neuesten Fall.

Die französische Sportzeitung „L’Équipe“ berichtet, dass Juventus Turin Ronaldo gegen einen anderen Spieler eintauschen könnte, sollte der Superstar den entthronten Serienchampion der Serie A verlassen wollen.

Als mögliches Objekt der Begierde wird Mauro Icardi genannt, für den PSG erst im Sommer vorigen Jahres nach einer einjährigen Ausleihe stolze 50 Millionen Euro zahlte. Aufgrund von verschiedenen Verletzungen verlief die zweite Saison an der Seine allerdings nicht so wie erhofft.

Icardi kam im Zuge seiner Blessuren auf lediglich 28 Pflichtspieleinsätze, in denen ihm aber immerhin 13 Tore und sechs Vorlagen gelungen waren. Zeit zum Eingewöhnen bräuchte Icardi aufgrund seiner Vergangenheit bei Sampdoria Genua und Inter Mailand in Turin nicht.

Erstmeldung vom 11. Juli 2021

Die Eckpfeiler sind per se klar abgesteckt: Das Vertragspapier von Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin ist noch ein Jahr gültig. Der entthronte italienische Serienmeister muss sich also an und für sich keine Gedanken machen, ob der Superstar in der kommenden Saison noch das in schwarz und weiß gehaltene Trikot tragen wird. Wären da nicht die ständigen Wechselspekulationen.

Cristiano Ronaldo könnte PSG-Transfer vollziehen

Zuletzt wartete das französische Portal „Foot Mercato“ mit der Information auf, Paris Saint-Germain sei immer noch sehr stark daran interessiert, mit Ronaldo zusammenzuarbeiten. Es hieß sogar, dass bereits Gespräche zwischen PSG und der Entourage des inzwischen 36 Jahre alten Ausnahmekönners stattgefunden haben.

Juventus-Star Cristiano Ronaldo mit Torjubel nach seinem Treffer im Stadtderby

Hinzu kommt, dass sich Ronaldo einen Wechsel an die Seine sogar gut vorstellen könne. Spiritus Rector eines potenziellen Transfers könnten seine ehemaligen Kollegen Keylor Navas und Sergio Ramos sein, die er noch aus gemeinsamen Zeiten bei Real Madrid kennt und außerordentlich schätzt.

Nicht von der Hand zu weisen ist derweil die fußballerische Weltklasse, die Ronaldo immer noch in sich trägt. Bei der Europameisterschaft konnte er mit Portugal den Titel zwar nicht verteidigen, da schon im Achtelfinale frühzeitig Schluss war. An Ronaldo ist der Misserfolg allerdings nicht festzumachen. Starke fünf Tore und eine Vorlage sind in der EM-Datenbank protokolliert. Zudem brach Ronaldo eine Vielzahl an Rekorden.

Juventus Turin geht nicht von einem Transfer von Cristiano Ronaldo aus

Und auch bei Juventus Turin war der Algarve-Kicker stolze 101-mal in 133 Pflichtspielauftritten erfolgreich. Eine überragende Quote, die der Alten Dame aber bisher nicht den erhofften großen Titel einbrachte. Im Juve-Lager gehen die Verantwortlichen übrigens fest davon aus, dass Ronaldo auch in der kommenden Saison im Piemont auflaufen wird, was angesichts der hohen Verschuldung und dem 31 Millionen Euro schweren Gehalt sicherlich erst noch abschließend geklärt werden muss.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

19:0502 Dez SC DHfK Leipzig HBW Balingen-Weilstetten
03:3004 Dez Arizona Coyotes Vegas Golden Knights
04:0004 Dez Golden State Warriors Phoenix Suns
15:0005 Dez Manchester United Crystal Palace