Startseite » Nachrichten » Trainer-Verpflichtung: Robin Dutt sorgt in Österreich für Kontroverse

Trainer-Verpflichtung: Robin Dutt sorgt in Österreich für Kontroverse

Veröffentlicht: 28.04.21 11:56
Aktualisiert: 28.04.21 11:56
Robin Dutt, Wolfsberger AC
0

Der Wolfsberger AC hat in den zurückliegenden Tagen eine Zukunftsentscheidung getroffen, die in der österreichischen Fußball-Welt durchaus auf Widerspruch getroffen ist. Der Bundesligist hat sich die Dienste von Trainer Robin Dutt gesichert. Der deutsche Coach wird in der kommenden Spielzeit an der Seitenlinie des WAC stehen.

Zulabet
100% BIS ZU
€200

Die Karriere von Robin Dutt

Robin Dutt hat in der Bundesliga in Deutschland den SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und den SV Werder Bremen. Schaut man sich dabei die Statistik des Kölners an, kann die Bilanz maximal als durchwachsen bezeichnet werden.

Die Verpflichtung in Kärnten ist für Dutt das erste Auslands-Engagement. Er löst beim WAC Interims-Coach Roman Stary ab, der im März vom langjährigen Erfolgstrainer Ferdinand Feldhofer übernommen hatte.

Robin Dutt, Wolfsberger AC

Hans Krankl redet sich in Rage

Mit völligen Unverständnis auf die Trainer-Entscheidung hat Hans Krankl reagiert. Die österreichische Fußball-Legende äußerte sich sehr klar und hart zur Dutt-Verpflichtung.

Es gibt so viele junge österreichische Trainer, die alle sehr gut sind und eine Arbeit suchen. Die sind sicherlich besser als viele deutsche Trainer. Ich kann aus meiner Haut nicht raus. Ich bin für meine jungen, österreichischen Trainer. Wer ist der Mann? Wer ist Robin Dutt? Feldhofer, Pfeifenberger, Herzog – das sind alles österreichische Nationalspieler. Also Entschuldigung! Die sind mir lieber als der Robin Dutt.“

Hans Krankl

Wolfsberger AC in der Champions-Gruppe

Der Wolfsberger AC spielt aktuell in der Champions Gruppe. Die Mannschaft hat noch immer Aussichten ins internationale Geschäft zu rutschen.

Die Meisterschaft ist aber natürlich außer Reichweite. Wer hat 10 Euro auf den WAC als kommenden Titelträger bei Zulabet ins Spiel bringt, würde im Fall der Fälle 40.000 Euro einstreichen.

Dario Vizinger vom Wolfsberger AC feiert sein Tor

Das Ziel von Interims-Coach Roman Stary ist klar. Er will den Club minimal auf den vierten Platz bringen, der für die Ausscheidungsspiele im Kampf um die Europa League berechtigen würde.

AUCH INTERESSANT:

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

13:3001 Aug Holstein Kiel Schalke 04