Startseite » Nachrichten » Pikantes Details: Darum wurde Jose Mourinho gefeuert

Pikantes Details: Darum wurde Jose Mourinho gefeuert

Veröffentlicht: 21.04.21 07:42
Aktualisiert: 21.04.21 07:45
Jose Mourinho tritt gegen einen Ball von der Seitenauslinie
0

Kurz vor dem vermutlich wichtigsten Match der Saison haben die Spurs die Reißleine gezogen. Tottenham hat Star-Trainer Jose Mourinho vor die Tür gesetzt.

Eigentlich war dem Portugiesen noch eine Frist bis Sonntag eingeräumt worden, bis zum League Cup Finale gegen Manchester City. Mit einem Sieg in der Partie hätten sich die Londoner fürs internationale Geschäft qualifizieren können.

William Hill
€100

Die Trainer-Entlassung vor dem League-Cup Finale

Über die Gründe der Trennung wird aktuell noch ein wenig spekuliert. Angeblich soll sich Jose Mourinho klar gegen die neue Super League gewandt haben, zu deren Gründungsmitgliedern Tottenham gehört.

Der Coach habe sich am Montag geweigert, das Training der Mannschaft zu leiten. Die Entscheidung vor dem wichtigen Finalspiel haben die Club-Verantwortlichen natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Neben Mourinho wurden auch die Assistenten Joao Sacramento, Nuno Santos, Carlos Lalin und Giovanni Cerra gefeuert. Am Sonntag wird Ex-Profi Ryan Mason als Interimstrainer an der Seitenlinie stehen.

Tottenham Hotspur Star Harry Kane

Die Situation der Spurs in der Premier League

Mit der bisherigen Premier League Saison kann in London niemand zufrieden sein. Tottenham ist weit unter den Erwartungen geblieben und nach dem 32. Spieltag lediglich auf dem siebenten Tabellenplatz zu finden.

Die Europa League Qualifikation ist für die Spurs nach 14 Siegen, 8 Unentschieden und 10 Niederlagen zwar theoretisch noch erreichbar, dürfte jedoch zu einer Mammutaufgabe werden.

Tottenham Toptorjäger Son Heung-min mit Geste an die Fans

League Cup: Die Wettquoten für das Match am Samstag

Die Konzentration galt daher zuletzt folgerichtig dem League Cup, in dem Tottenham gewaltiges Losglück hatte. Im Viertelfinale (3:1 bei Stoke City) und im Halbfinale (2:0 gegen den FC Brentford) hatte die Mourinho Truppe jeweils unterklassige Teams vor der Brust.

Das Finale im League Cup wird am Sonntag um 17.30 Uhr im Wembley Stadion ausgetragen. Gegen die Citizens sind die Spurs – unabhängig vom Trainer an der Seitenlinie – der klare Außenseiter, belegt auch durch die Wettquoten von William Hill:

League Cup – Sieger 2021Bet365WETT-BONUS BIS ZU 100€
Chelsea FC3,25Jetzt Wetten
Liverpool FC4,33Jetzt Wetten
Arsenal FC5,00Jetzt Wetten
Tottenham Hotspur7,50Jetzt Wetten
West Ham United9,00Jetzt Wetten
Leicester City10,00Jetzt Wetten
Brentford FC26,00Jetzt Wetten
FC Sunderland101,00Jetzt Wetten
Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

19:0502 Dez SC DHfK Leipzig HBW Balingen-Weilstetten
03:3004 Dez Arizona Coyotes Vegas Golden Knights
04:0004 Dez Golden State Warriors Phoenix Suns
15:0005 Dez Manchester United Crystal Palace