Startseite » Nachrichten » Harry Kane Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum Tottenham-Star

Harry Kane Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum Tottenham-Star

Veröffentlicht: 06.07.21 08:14
Aktualisiert: 27.07.21 17:58
Harry Kane, England
0

Harry Kane hat bei den Verantwortlichen von Tottenham Hotspur seinen Wechselwunsch deponiert. Die wiederum wollen ihren Superstar unter keinen Umständen abgeben. Der Sommer droht für beide Seiten zum Geduldsspiel zu werden. Eins steht schon jetzt fest: Kane wird richtig teuer.

Update vom 27. Juli 2021

Harry Kane Transfer: Spurs-Boss Daniel Levy sauer über Gerüchte

Die sich ununterbrochen im Umlauf befindlichen Wechselgerüchte um Harry Kane drücken bei Tottenham Hotspur aufs Gemüt – vor allem beim Vorstandsvorsitzenden Daniel Levy.

Laut dem Portal „90min“ war Levy alles andere als begeistert über die Meldungen vom vergangenen Wochenenden, laut denen Kane Manchester City seine Wechselzusage gegeben habe. Fakt ist: Kanes Vertrag in Nordlondon ist noch drei Jahre gültig und die Spurs haben absolut kein Interesse daran, ihren Torgaranten abzugeben.

Levy und Tottenham sind der Meinung, dass Kane dem neuen Trainer Nuno Espirito Santo und dem Geschäftsführer Fabio Paratici eine Chance geben sollte, um zu zeigen, was sie können.

Großes Problem für einen Wechsel nach Manchester sei derweil nicht die sportliche Eignung, sondern vielmehr der aufgrund der hohen Ablöse begrenzte Markt, den Kane hat.

Update vom 25. Juli 2021

Harry Kane Transfer? Spurs plötzlich zuversichtlich zwecks Verbleib

Das Thema Harry Kane wird die berichterstattenden Medien noch eine Zeit lang begleiten. Fakt ist weiterhin, dass Tottenham Hotspur seinen Superstar unter keinen Umständen abgeben möchte. Laut „The Athletic“ ist man in Nordlondon sogar zuversichtlich, dass Kane gehalten werden kann.

Ein „Sun“-Bericht, nach dem die Spurs einem Kane-Wechsel zu Manchester City zugestimmt haben, sorgte in beiden Lagern für Verwirrung. Gar als „unangenehm“ sei jene Meldung aufgenommen worden.

Aus einigen Ecken sei zu vernehmen, dass Spekulationen dieser Art Spurs-Boss Daniel Levy, der als harter Hund in Verhandlungen gilt, nur noch mehr ansporne, Kane im Verein zu halten. Die Spurs selbst hätten Kane gegenüber kommuniziert, dass sie seinen Verbleib und die Erfüllung seines noch drei Jahre laufenden Vertrags erwarten.

Das sehr interessierte ManCity ist dagegen wohl nicht bereit, die geforderte Ablöse von knapp 190 Millionen Euro zu zahlen. Das letzte Wort in dieser Personalie ist aber freilich noch nicht gesprochen.

Update vom 24. Juli 2021

Spurs erteilen Harry Kane angeblich Transfer-Freigabe

Der Poker um Harry Kane wird in den nächsten Wochen zum großen Geduldsspiel. Offenbar hat der englische Nationalspieler und Kapitän der Three Lions die Garantie, dass er Tottenham Hotspur verlassen darf.

Wie die „Sun“ schreibt, wurde dies Kane in einem Gespräch mit dem Vereinschef Daniel Levy übermittelt. Schön und gut, dass der Superstar den Verein verlassen darf. Das mag zwar so sein, trotz allem muss sich immer noch ein anderer Klub finden, der die horrende Forderung aus Nordlondon erfüllen kann.

Manchester City, das nach einem Nachfolger für Vereinslegende Sergio Agüero sucht, gilt nach wie vor als Hauptinteressent. Der Englische Meister hat aber weiterhin keinen offiziellen Transferversuch unternommen. Der könnte auch noch etwas auf sich warten lassen.

Die Spurs um den knallharten Verhandlungspartner Levy fordern dem Vernehmen nach knapp 190 Millionen Euro Ablöse, was selbst für das von Scheichs gestützte ManCity zu viel ist. Die Citizens wird abwarten und versuchen, die Preisvorstellung der Spurs zu drücken.

Update vom 22. Juli 2021

Manchester City will Spieler für Transfer von Harry Kane bieten

Dass sich Manchester City in den kommenden Wochen mit Harry Kane verstärken möchte, ist längst bekannt. Es stellt sich vor allem die Frage, wie der Meister der Premier League diesen Blockbusterdeal überhaupt bewerkstelligen kann.

Im vergangenen Monat hieß es noch, dass Tottenham Hotspur ein Angebot der Citizens über rund 120 Millionen Euro abgelehnt habe. Nun soll ManCity bereit sein, einen von gleich vier Offensivspielern in das geplante Transfergeschäft einzubinden.

Nach Angaben der „L’Equipe“ handelt es sich dabei um Raheem Sterling, Bernardo Silva, Riyad Mahrez oder Gabriel Jesus. Beeindruckend wäre vor allem eine Verwicklung von Sterling, der eine starke Europameisterschaft spielte, unter Pep Guardiola aber nicht immer gebraucht wird.

Update vom 19. Juli 2021

FC Chelsea an Transfer von Harry Kane interessiert

Für Tottenham Hotspur werden die kommenden Wochen äußerst spannend. Zum einen wollen sich die Nordlondoner für die Gruppenphase der neuen Conference League qualifizieren. Und zum anderen soll Harry Kane von einem Verbleib überzeugt werden.

Das wird allerdings ein ziemlich schwieriges Unterfangen. Das Portal „The Athletic“ nennt inzwischen auch den FC Chelsea als Interessenten für den Superstar. Der deutsche Trainer Thomas Tuchel soll bestätigt haben, dass er Kane gerne in seinem Sturm installieren möchte.

Das Problem: Weil die Spurs und Chelsea eine traditionell große Abneigung dem anderen Klub gegenüber haben, wird es als äußerst schwierig erachtet, dass Kane ab der neuen Saison im blauen Bezirk Londons seiner Berufung nachgeht.

Update vom 18. Juli 2021

Transfer? Erneut klare Spurs-Worte über Harry Kane

Für Tottenham Hotspur ist es weiterhin überhaupt kein Thema, Harry Kane in den kommenden Wochen abzugeben. Nachdem der neue Fußballdirektor Fabio Paratici bereits klare Kante gezeigt hatte, bläst nun auch der neue Trainer Nuno Espirito Santo in dasselbe Horn.

„Harry ist unser Spieler. Punkt. Wir müssen über nichts anderes sprechen. Ich freue mich darauf, ihn in unserer Gruppe begrüssen zu dürfen“, sagte Espirito Santo während seiner Antrittspressekonferenz.

Es ist klar und auch völlig legitim, dass die Spurs-Verantwortlichen in der Personalie Kane ein solches Bild zeichnen. Auf der anderen Seite reicht es allerdings nicht aus, wenn nur eine Partie das Aufrechterhalten der noch bis 2024 datierten Zusammenarbeit forciert.

Denn Kane soll den Nordlondoner Machern bereits vor der Europameisterschaft seinen Wechselwunsch offenbart haben. Manchester City gilt weiterhin als der potenteste Abnehmer.

Update vom 14. Juli 2021

Manchester City würde bis zu 115 Mio. Euro für Harry Kane bieten

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Harry Kane Tottenham Hotspur noch in diesem Sommer verlassen möchte. Schon im Mai soll er bei den Vereinsverantwortlichen vorstellig geworden sein und den Wunsch nach Veränderung vorgetragen haben. Laut „The Athletic“ ist es nach wie vor Kanes Wunsch, sich Manchester City anzuschließen. Die Situation ist aber äußerst diffizil.

Es sei momentan nicht damit zu rechnen, dass die Saga ein schnelles Ende nimmt. Stattdessen sei es viel wahrscheinlicher, dass Kane schon bald in der Qualifikation zur Conference League antreten wird. Mit den Spurs würde der Superstar in der Playoffrunde einsteigen, hätte im Gegensatz zu anderen Klubs also nur ein Hin- und Rückspiel, um sich für die Gruppenphase zu qualifizieren.

„The Athletic“ zufolge ist Manchester City bereit, in diesem Sommer über 115 Millionen Euro für Kane zu zahlen. Der Englische Meister ist auf der Suche nach einem Ersatz für Sergio Agüero. Den Spurs-Boss Philip Levy würden aber erst rund 175 Millionen Euro zum Nachdenken bringen, so dass fraglich sei, ob ManCity überhaupt so weit gehen würde.

Die zweite Wechseloption hat sich inzwischen zerschlagen. Manchester United ist nach dem 85-Millionen-Euro-Deal mit Jadon Sancho nicht mehr bereit, derart hoch zu investieren.

Update vom 12. Juli 2021

So teuer wird der Transfer von Harry Kane

Nachdem Harry Kane mit der englischen Nationalmannschaft haarscharf am EM-Titel vorbeigeschrammt ist, kann er sich nun auf die Planung seiner persönlichen Zukunft besinnen. Die liegt nach aktuellem Stand nicht bei Tottenham Hotspur.

Gemäß „TUTTOmercatoWEB“ müssen interessierte Klubs für Kane über 230 Millionen Euro zahlen. Demnach befinden sich Manchester United und Stadtrivale City im Rennen um den Superstar.

Der „Daily Express“ berichtet indes, dass United keineswegs daran interessiert ist, einen Tauschdeal über die Bühne gehen zu lassen. Zudem sei United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer von seiner aktuellen Sturmreihe überzeugt und wolle ihr auch das Vertrauen schenken.

Ohnehin erscheint es völlig ausgeschlossen, dass der englische Rekordmeister nach der Verpflichtung von Jadon Sancho, die fixe 85 Millionen Euro verschlingt, noch mal in das Transferregal der Marke „Kane“ greift.

Erstmeldung vom 6. Juli 2021

Tottenham Hotspur sieht keine Not, Harry Kane abzugeben. Nicht in diesem Sommer, nicht in einem Jahr, nicht in den kommenden. Das war unter Daniel Levy so, ist unter dem neuen Fußballdirektor Fabio Paratici so – und hat sich auch mit der Installation des neuen Cheftrainers Nuno Espírito Santo nicht geändert.

Tipp #1

Harry Kane
Bester EM-Torschütze
4,50

Harry Kane soll Tottenham Hotspur nicht verlassen

„Wir wollen Harry Kane bei Tottenham halten, das ist unser Ziel. Ich hatte das Glück, viele Topspieler bei Juventus zu sehen und ich möchte auch Harry Kane geniessen. Er ist einer der besten Stürmer der Welt“, erläuterte Paratici den Kane-Plan gegenüber „Sky Sports“. Ausschlaggebend ist in dieser Sache natürlich nicht nur, was der Klub plant.

Kane hat gegenüber den Nordlondonern schon länger klargemacht, dass er die Spurs noch in diesem Sommer verlassen möchte. Der 27-Jährige will um große Titel mitspielen, die Premier League sowie die Champions League gewinnen. Das ist mit den Spurs nicht möglich, die dank Platz 7 lediglich in der aus dem Boden geholten Conference League an den Start gehen werden.

Harry Kane, England

Harry Kane ist Toptransferziel von Manchester City

Verschiedenen Medienberichten zufolge hat Manchester City Kane als Transferziel ausgemacht und bereits ein Angebot von rund 116 Millionen Euro abgegeben. Überdies kämen Raheem Sterling (26), Aymeric Laporte (27) sowie Gabriel Jesus (24) als zusätzlicher Reizpunkt infrage, um die Spurs zu überzeugen, ihren Torjäger für eine „humane“ Summe X abzugeben. Diese wurde zwischenzeitlich sogar auf 200 Millionen Euro taxiert.

Tipp #2

England
EM-Gesamtsieger
2,50

Zukunftsgespräche zwischen den Spurs und Kane wird es erst nach der EM 2021 geben. Dort hatte Kane noch keine wertsteigernden Auftritte verbuchen können. In der Gruppenphase blieb der Kapitän der Three Lions sogar gänzlich ohne Treffer. Im Achtelfinale gegen Deutschland (2:0) brach Kane den Fluch und erzielte sein erstes Turniertor, im Viertelfinale gegen die Ukraine (4:0) folgte ein Doppelpack.

Was zur Vervollständigung der Zahlenreihe fehlt, ist klar. Bei der EM 2021 trifft England in Wembley am Mittwoch (21 Uhr) im Halbfinale auf Dänemark (hier geht’s zu unserer Prognose). Dann sind auch Kanes Qualitäten wieder gefragt.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

19:0502 Dez SC DHfK Leipzig HBW Balingen-Weilstetten
03:3004 Dez Arizona Coyotes Vegas Golden Knights
04:0004 Dez Golden State Warriors Phoenix Suns
15:0005 Dez Manchester United Crystal Palace