Startseite » Nachrichten » Nico Schulz Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum BVB-Star

Nico Schulz Transfer: Aktuelle Gerüchte & News zum BVB-Star

Veröffentlicht: 18.07.21 11:37
Aktualisiert: 18.07.21 11:39
Nico Schulz, Borussia Dortmund
0

Der Transfer von Nico Schulz zu Borussia Dortmund hat sich bislang als große Fehleinschätzung erwiesen. Der BVB würde den Linksverteidiger daher gerne abgeben. Es mangelt jedoch an Interessenten, die sich eine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler vorstellen können.

Über 25 Millionen Euro investierte Borussia Dortmund vor zwei Jahren in den Transfer von Nico Schulz. Damals war der noch für die TSG Hoffenheim spielende Berliner bei der deutschen Nationalmannschaft auf der linken Außenbahn gesetzt. Seitdem hat sich jedoch vieles geändert.

Tipp #1

Sieger BVB
Bundesliga-Saison 2021/22
8,00

Nico Schulz: Transfer weg vom BVB wird schwierige Mission

Beim BVB bekam Schulz bis heute keinen Fuß auf den Boden und gilt nach 37 Pflichtspielen in zwei Jahren als Verkaufskandidat Nummer eins. Dieses Unterfangen ist allerdings gar nicht so einfach. Laut der „Sport Bild“ gibt es momentan noch keinen Abnehmer für den 28-Jährigen, noch nicht mal eine Anfrage soll eingegangen sein.

Unterdessen verdichten sich die Anzeichen, dass sich der BVB noch in den kommenden Wochen mit Marcel Halstenberg vom Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig einen weiteren Linksverteidiger dazuholt. Wie die vereinsnahe „Leipziger Volkszeitung“ berichtet, wird sich Halstenberg „beruflich Richtung Ruhrpott verändern und eine einstellige Millionen-Ablöse einbringen“. Gemeint ist damit natürlich der BVB.

Nico Schulz, Borussia Dortmund

Schon im zurückliegenden Wintertransferfenster soll Borussia Dortmund Bereitschaft signalisiert haben, Schulz abzugeben. Angesichts der vergleichsweise hohen Ablöse möchte der BVB den Verlust so niedrig wie möglich halten und im besten Fall eine Summe im zweistelligen Millionenbereich generieren. Diese Mission dürfte sich jedoch als Utopie erweisen.

Nico Schulz gehört beim BVB zu den Besserverdienern

Tipp #2

Sieger BVB
DFB-Pokal 2021/22
5,00

Neben der ausbleibenden sportlichen Rechtfertigung, auch in Zukunft für den BVB zu spielen, kommt bei Schulz der Gehaltsaspekt hinzu. In seinem noch bis 2024 datierten Arbeitsvertrag ist dem Vernehmen nach ein Salär von sechs Millionen Euro festgeschrieben. Damit gehört Schulz beim DFB-Pokalsieger zu den Besserverdienern.

„Wichtig ist, dass er seine Schnelligkeit ins Spiel einbringt, aktiv ist. Dann kann er für uns wertvoll sein“, sagte Sportdirektor Michael Zorc im Dezember vergangenen Jahres den „Ruhr Nachrichten“. Der Manager dürfte seine Hoffnungen auf einen Schulz-Durchbruch in Dortmund inzwischen begraben haben.

Teilen Sie diesen Artikel

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

16:0016 Okt Leicester City Manchester United
18:3016 Okt Bergischer HC HSG Wetzlar
01:3020 Okt Milwaukee Bucks Brooklyn Nets
01:3020 Okt Detroit Red Wings Columbus Blue Jackets