Startseite » Nachrichten » Gladbach: Mehr als ein Geheimfavorit in der Bundesliga?

Gladbach: Mehr als ein Geheimfavorit in der Bundesliga?

Veröffentlicht: 15.11.20 16:17
Aktualisiert: 23.11.20 13:14
Gladbach-Trainer Marco Rose mit geballter Faust
0

Wer wird Deutscher Meister?

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund oder der RB Leipzig? So werden die Fragen von der Überzahl der Experten gestellt.

Doch Vorsicht: Gibt’s nicht noch ein viertes Team, welches ganz oben mitmischen kann – Borussia Mönchengladbach?

Die Fohlen haben unter Trainer Marco Rose im zurückliegenden Spieljahr einen erstaunlichen Leistungsschub vollzogen und vor allen zu einer beeindruckenden Konstanz gefunden.

Der Lohn war schlussendlich der Einzug in die Champions League. Geht in diesem Jahr noch mehr?

Die bisherige Bilanz der Fohlen

Entscheidend wird sein, wie Borussia Mönchengladbach mit der Mehrfachbelastung zurechtkommt.

Aktuell scheint das positive Pendel ein wenig in Richtung internationales Geschäft auszuschlagen.

Die Grün-Weißen sind in der Königsklasse noch ungeschlagen. Sie haben gegen die internationalen Elite-Teams vom Real Madrid und Inter Mailand jeweils einen Punkt erkämpft.

Gladbachs Breel Embolo beim Torjubel

Der 6:0 Auswärtssieg bei Shakhtar Donetsk war dann sogar eine Fußball-Show der Top-Klasse.

In der Bundesliga läuft es für die Borussia indes noch nicht wirklich rund, wie drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen belegen.

Als Tabellen-Siebenter ist Mönchengladbach bereits sieben Zähler hinter dem FC Bayern München zurück.

Die Wettquoten für die Borussia

Einen Weg zu einer überraschender Meisterschaft der Gladbacher wird’s vermutlich nicht geben.

Wer trotzdem weiterhin an die Fohlen-Elf glaubt, kann zehn Euro bei William Hill investieren. Sollte die Borussia dann im Mai tatsächlich ganz oben stehen, gibt’s immerhin 1.010 Euro retour.

Erfolg versprechender ist indes die Wette auf einen erneuten Champions League Einzug.

Für eine Top-4 Platzierung der Borussia hat William Hill ein Wettangebot von 2,50 auf Bildschirm.

Wechsel von der Borussia zur Borussia?

Die starken Leistungen der Gladbacher sind natürlich auch der Konkurrenz in der Bundesliga nicht verborgen geblieben.

Der Erfolg der Fohlen wird vornehmlich an Trainer Marco Rose festgemacht.

Gladbach-Trainer Rose beherzt Stürmer Thuram. Hütter schaut im Hintergrund zu.

Der Coach gilt angeblich als designierter Nachfolger von Lucien Favre in Dortmund.

Aktuell sind alle Seiten zwar noch damit beschäftigt kräftig zu dementieren, doch über kurz oder lang dürfte der Weg von Marco Rose zum BVB führen.

Teilen Sie diesen Artikel
Ähnliche Beiträge
Die Top-Favoriten stehen in den Conference Finals
Die Viertelfinal-Begegnungen in der NFL sind Geschichte. Die ganz großen Überraschungen sind ausgeblieben. Die Top-Favoriten – also die beiden Meister in der Regular Season – haben ihre Heimspiele gewonnen. Die Kansas City Chiefs und Green Bay Packers scheinen auf dem Weg zu Super Bowl. Oder doch nicht? Fakt ist, dass die Buffalo Bills und die Tampa Bay Buccaneers am kommenden Wochenende noch ein gewaltiges Wörtchen mitreden wollen.
Eishockey-WM 2021: Absage an Minsk – Diese 3 Szenarien sind möglich
Die Eishockey Weltmeisterschaft 2021 wird nicht in Minsk ausgetragen. Der internationale Verband hat Weißrussland die Austragung des Turniers entzogen. Grund hierfür ist die politische Lage in Weißrussland, verbunden mit der aktuellen Covid-19 Pandemie. Vornehmlich der tschechische Hauptsponsor Skoda hatte in den zurückliegenden Tagen gewaltig Druck aufgebaut. Der Autohersteller hatte klar erklärt, dass es mit ihm keine Eishockey Weltmeisterschaft in Weißrussland geben wird.
Champions League Revolution: Week of Football als neues Format?
Die Champions League könnte in absehbarer Zeit ein neues Format bekommen. Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich erstmals öffentlich zu den Plänen der UEFA geäußert und kann sich dabei mit einigen Änderungen durchaus anfreunden. Wir haben die Infos für euch.
Zurück in Frankfurt: Eintracht mit Luca Jovic ins europäische Geschäft?
Es dürfte der Winter-Transfer der Bundesliga sein, keine Frage. Luca Jovic kehrt zu Eintracht Frankfurt zurück. Der Serbe wird vorerst für ein halbes Jahr von Real Madrid ausgeliehen und soll der Truppe von Trainer Adi Hütter nochmals einen zusätzlichen Push geben. Die Euphorie bei der Eintracht ist riesig. Verständlich, hatte Luca Jovic die Rot-Schwarzen doch bereits in Vergangenheit zu eindrucksvollen Erfolgen, beispielsweise den Sieg im DFB-Pokal, geführt.

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

10:0022 Jan Rare Atom Bilibili Gaming
01:0023 Jan Washington Capitals Buffalo Sabres
04:0023 Jan Phoenix Suns Denver Nuggets