Startseite » Nachrichten » NBA-Saison vorm Re-Start: Daten, Fakten und neue Regeln

NBA-Saison vorm Re-Start: Daten, Fakten und neue Regeln

Veröffentlicht: 26.07.20 23:00
Aktualisiert: 27.07.20 14:39
Dennis Schröder von den Oklahoma City Thunder bringt den Basketball nach vorne
0

Die NBA steht vor dem Re-Start. Zwischen dem 31. Juli und maximal dem 12. Oktober wir die Saison 20019/20 beendet.

Die Verantwortlichen der National Basketball League haben sich dabei für ein ähnliches Modell wie in der BBL Bundesliga entschieden.

Die verbleibende Saison-Phase wird an einem Ort ohne Zuschauer zu Ende gespielt.

Alle startberechtigten Teams der NBA haben sich im Disney-World in Orlando versammelt. Gespielt wird in drei Hallen. Es finden mehrere Begegnungen täglich statt, ergo – für euch gibt es in den kommenden Wochen hochkarätige Basketball-Wetten en masse.

Das Ende der regulären Saison

Das Teilnehmerfeld in Orlando ist auf 22 Teams beschränkt. An der Saison-Endrunde nehmen nur Mannschaften teil, die zum Zeitpunkt des Abbruchs maximal einen Rückstand von sechs Spielen auf die Playoffs hatten. Aus der Western Conference sind 13 Clubs dabei, aus der Eastern Conference nur 9.

Bis Mitte August wird die Hauptrunde zu Ende gespielt. Jede Mannschaft hat acht Pflichtspiele zu absolvieren. Dabei gibt es im neuen NBA-Spielplan für jedes Team eine Back-to-Back-Ansetzung, heißt: es muss an zwei aufeinander folgenden Tagen gespielt werden.

Sollte in der Western- und/oder der Eastern Conference der Neunte schlussendlich weniger als vier Zähler Rückstand zum Achten haben, gibt es die Play-In-Spiele.

Gewinnt der Achte das erste Match, steht er in den Playoffs. Verliert er, wird eine zweite Partie angesetzt, die dann schlussendlich die Entscheidung bringt.

Die Teams in den Playoffs

Bereits vor dem Corona-Abbruch hatten sich mit den Milwaukee Bucks, den Toronto Raptors und den Boston Celtics (alle Eastern Conference) sowie den Los Angeles Lakers (Western Conference) vier Teams die Playoff Tickets gesichert.

Mit dem neuen NBA-Spielplan und den daraus folgenden Regeln gelten in beiden Staffeln nun bereits sechs Teams für die K.o.-Spiele als gesetzt. Neben den genannten Clubs sind dies noch:

Eastern Conference

  • Miami Heat
  • Indiana Pacers
  • Philadelphia 76ers

Western Conference

  • Los Angeles Clippers
  • Denver Nuggets
  • Utah Jazz
  • Oklahoma City Thunder
  • Houston Rockets

Die Playoffs verlaufen nach der Hauptrunde im typischen NBA-Modus. Beide Conferencen spielen über das Viertel-, das Halb- und das Finale ihren Titelträger aus.

Die Meister treten dann Anfang Oktober im Endspiel der NBA Saison 2019/20 gegeneinander an. Die Playoffs werden im Modus „Best of Seven“ gespielt.

Die Favoriten in Orlando

Die Favoriten für die Meisterwetten sind schnell gefunden. Die Überzahl der Buchmacher sieht die Milwaukee Bucks als heißesten Titelanwärter, nicht so 888sport.

Der britische Buchmacher hat in seiner NBA-Prognose die Los Angeles Lakers mit einer Wettquote von 3,40 auf der Pool Position. Milwaukee folgt knapp dahinter mit einer Meister-Quote von 3,50.

Zum Kreis der Favoriten zählen zudem – so die 888sport Einschätzung – die Los Angeles Clippers (4,33) Alle anderen Clubs befinden sich im Disney-World mehr oder minder in einer Außenseiterrolle.

Teilen Sie diesen Artikel
Ähnliche Beiträge
Vor Australian Open: Alexander Zverev stellt sich komplett neu auf
Kurz vor den Australian Open hat der beste deutsche Tennisspieler Alexander Zverev einmal mehr für Schlagzeilen gesorgt. Der Hamburger hat die sofortige Trennung von seiner Management-Agentur TEAM8 bekanntgegeben.
Nach Investor-Aus: KFC Uerdingen erster Absteiger der 3. Liga?
Angekündigt war es, nun ist es amtlich. Beim KFC Uerdingen 05 hat Präsident Mikhail Ponomarev seine sofortigen Rücktritt erklärt. Eigentlich wollte der Russe dem Verein noch bis zum Ende der Spielzeit treubleiben, nun ist definitiv am 20. Januar Schluss. Mit Ponomarev wird auch der zweite Mann im Club Nikolas Weinhart seine Ämter niederlegen.
Die Top-Favoriten stehen in den Conference Finals
Die Viertelfinal-Begegnungen in der NFL sind Geschichte. Die ganz großen Überraschungen sind ausgeblieben. Die Top-Favoriten – also die beiden Meister in der Regular Season – haben ihre Heimspiele gewonnen. Die Kansas City Chiefs und Green Bay Packers scheinen auf dem Weg zu Super Bowl. Oder doch nicht? Fakt ist, dass die Buffalo Bills und die Tampa Bay Buccaneers am kommenden Wochenende noch ein gewaltiges Wörtchen mitreden wollen.
Eishockey-WM 2021: Absage an Minsk – Diese 3 Szenarien sind möglich
Die Eishockey Weltmeisterschaft 2021 wird nicht in Minsk ausgetragen. Der internationale Verband hat Weißrussland die Austragung des Turniers entzogen. Grund hierfür ist die politische Lage in Weißrussland, verbunden mit der aktuellen Covid-19 Pandemie. Vornehmlich der tschechische Hauptsponsor Skoda hatte in den zurückliegenden Tagen gewaltig Druck aufgebaut. Der Autohersteller hatte klar erklärt, dass es mit ihm keine Eishockey Weltmeisterschaft in Weißrussland geben wird.

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

21:0024 Jan AS Saint-Étienne Olympique Lyon
02:0027 Jan Minnesota Wild Los Angeles Kings
12:0027 Jan Invictus Gaming Rogue Warriors
01:0028 Jan Cleveland Cavaliers Detroit Pistons