Startseite » Nachrichten » American Football: Kansas City im Wandel – Die Free Agents der Chiefs

American Football: Kansas City im Wandel – Die Free Agents der Chiefs

Veröffentlicht: 18.02.21 07:40
Aktualisiert: 17.02.21 08:52
Kansas Spieler Chris Jones Reaktion nach einem Tackle
0

Ja – es war eine Überraschung.

Die Kansas City Chiefs haben ihren Titel in der National Football League nicht verteidigen können. Das Team hat den Super Bowl gegen die Tampa Bay Buccaneers verloren und dies ziemlich heftig.

Kann Kansas in der kommenden Saison neu angreifen? Geht’s nach den aktuellen Prognose der Buchmacher, so lautet die Antwort – Ja. Fakt ist aber, dass die Chiefs einige Baustellen haben. Mehrere Spieler werden zu Free Agents, sprich Kansas muss gewaltig nachrüsten, um eine neue leistungsstarke Truppe zusammenzustellen.

Bonus100€
Umsatzbedingung1X
Bonus holen
Bonus
Umsatzbedingung
€100
1
Bonus holen
AGBs
Zahlungsoptionen:

Die Free Agents der Chiefs

Wir haben euch folgend die wichtigsten Spieler der Chiefs zusammengestellt, die 2021 in den Free Agent Status übergehen.

  • Sammy Watkins (Wild Receiver): Watkins unterschrieb 2018 als teuerster Free Agent bei Chiefs, wurde in den zurückliegenden Monaten aber immer wieder verletzungsbedingt zurückgeworfen.
  • Austin Reiter (Center): Nach seiner Entlassung bei Redskins hat sich Reiter 2018 in Kansas herausragend entwickelt. Er hat wesentlich zum Super Bowl 2019 beigetragen.
  • Tanoh Kpassagnon (Edge Rusher): Kpassagnon fand über den Draft zu den Chief. 2020 hat er sich zum echten Stammspieler entwickelt
  • Bashaud Breeland (Cornerback): Breeland besaß 2019 und 2020 jeweils Einjahres-Verträge. Ob eine weiter Kontrakt in Aussicht steht, ist eher fraglich.
  • Daniel Sorensen (Safety): Sorensen ist bereits seit 2014 in Kansas. Gerade in den Playoffs hat er im Januar abermals seine Ausnahme-Stellung untermauert.
  • Demarcus Robinson (Wild Receiver): Trotz 450 Yards und vier Touchdowns haben es Chiefs bisher versäumt Robinson einen neuen Vertrag vorzulegen.
  • Damien Wilson (Linebacker): Wilson war einst als Ergänzungsspieler verpflichtet worden, hat sich 2020 aber zur Stammkraft entwickelt.
  • Mike Remmers (Linebacker): Remmers wurde 2020 von den Chiefs geholt und hat seine Chance ebenfalls genutzt.
  • Le Veon Bell (Running Back): Bell, der nach seiner Entlassung bei den Jets, nach Kansas gewechselt ist, hat die Erwartungen indes nicht wirklich erfüllt.

Die Abgänge solltet ihr bei euren American Football Wetten in jedem Fall im Hinterkopf haben. Aus unserer Sicht ist eine Super Bowl Langzeitwette aktuell nicht wirklich zu empfehlen.

Die Wettquoten für die kommende Saison

Wie eingangs erwähnt sehen es die Wettanbieter anders. Sie führen die Kansas City Chiefs auch für den Super Bowl 2022 als Top-Favorit. Wir haben euch folgend aktuellen Wettquoten von bet365 als Beispiel zusammengestellt.

Super Bowl 2022

AFC Conference Sieger

NFC Conference Sieger

Teilen Sie diesen Artikel
Ähnliche Beiträge
NBA Week 10: Zwischenfazit und Spieler Wetten
In der NBA kristallisiert sich nach gut 30 absolvierten Spieltagen mittlerweile ein recht klares Bild heraus. Die Basketball Wetten dürften für euch um einiges einfacher sein, als noch zum Saisonstart. Die Wege für viele Teams in Richtung Playoffs erscheinen nur noch Formsache.
Tennis Langzeitwetten: Die höchsten Quoten der nächsten Grand Slams
Das erste große Tennis-Turnier der Saison ist Geschichte – die Australian Open. Wir haben für euch in News folgend die Ergebnisse, wollen unseren Blick aber gleichzeitig voraus richten. Die Buchmacher haben bereits die Wettquoten für weiteren Grand Slam Turniere des Jahres auf dem Bildschirm.
La Liga Meister: Titelkampf ist wieder offen
Wer geglaubt hat, die Meisterschaft in der La Liga sei bereits entschieden, wurde in den zurückliegenden Tagen eines Besseren belehrt. Der Tabellenführer Atletico Madrid ist ins Strudel geraten. Die Mannschaft von Coach Diego Simeone ist zwar noch Spitzenreiter im spanischen Oberhaus, doch die Meisterschaft ist wieder offen.
NBA: Minnesota Timberwolves setzen Trainer vor die Tür
Es war abzusehen und vermutlich auch nötig. Die Minnesota Timberwolves haben Head-Coach Ryan Sanders mit sofortiger Wirkung entlassen. Die Mannschaft spielt eine grauenvolle Saison und steht nicht ohne Grund auf dem letzten Tabellen-Platz der NBA Western Conference.

Gast Kommentar

Willst du mitdiskutieren? Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nächste Spiele

13:3028 Feb THW Kiel Füchse Berlin
01:0003 Mrz Pittsburgh Penguins Philadelphia Flyers
01:0004 Mrz Orlando Magic Atlanta Hawks
12:0004 Mrz Oh My God TOP Esports